Schwerpunkte

Eine kleine Einrichtung mit nur zwei Kindergartengruppen, ein sehr guter Personalschlüssel und eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern – das macht uns aus!

In unserer Sternchengruppe betreuen wir 10 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren, in der Schnuppengruppe 25 Kinder zwischen 3 und 6.

Gemäß unserem Motto:
Zusammen spielen – zusammen lernen – zusammen wachsen in einem kleinen familiären Umfeld 
haben wir verschiedene Schwerpunkte:

Selbstständigkeit
Was Kinder können, sollen sie auch in die Tat umsetzen. Dazu werden sie angeregt, indem es für die Kinder entwicklungsgemäße Aufgaben gibt, z.B. den Frühstückstisch abräumen, aufräumen oder das eigenständige Anziehen. Dabei wird den Kindern Hilfestellung gegeben, ohne die Aufgabe abzunehmen.
So steigern wir langsam die Herausforderungen und beteiligen das Kind an Problemlösungen (Was könnte man denn da machen…?).

Soziales Miteinander
Kinder sollen genauso ihre Konflikte lösen lernen und streiten üben (natürlich nicht mit körperlicher Gewalt), wie einander helfen. Das Prinzip „Groß für klein“ wird z.B. von unseren Paten umgesetzt. Unsere “Maxis“ übernehmen dabei eine Patenschaft für einen „Kindergartenneuling“ und erklären ihm den Kindergarten.

Englisch mit „Birdy“
Spielerisch lernen unsere Schnuppenkinder Englisch. Jeden Montag werden die Lieblingskuscheltiere der Kinder auf englisch und deutsch vorgestellt. Jeden Donnerstag treffen wir uns zum englischen Spielkreis. Englische Spiele und Lieder stehen im Vordergrund.

Bewegung 
Wir haben den Luxus eines „Toberaums“, einer kleinen Turnhalle, in der die Kinder sich täglich austoben können. Zusätzlich nutzen die „Schnuppen“ einmal wöchentlich die Turnhalle der angrenzenden Reichshof Grundschule.

Partizipation
Die Kinder und ihre Bedürfnisse werden bei uns sehr ernst genommen. Gemeinsam gestalten wir altersgemäß mit den Kindern den Alltag, treffen Entscheidungen, planen Feste etc.

Inklusion
Zusammen spielen, zusammen lernen und zusammen wachsen (egal welchen Alters, welcher Herkunft, Geschlechts, Religion und Beeinträchtigung/Behinderung), steht bei uns im Vordergrund.
Eine offene Grundhaltung, flexibles Arbeiten und stetige Fortbildungen sind für unser ErzieherInnenteam sehr wichtig.

Ernährung
Wir wollen bei den Kindern ein gesundes Ernährungsbewusstsein fördern. Beim Essen wird das Kind ermutigt, es wird kein Druck auf „schlechte Esser“ ausgeübt. Die Kinder bringen ein buntes und gesundes Frühstück aus Obst, Gemüse und Vollkornbrot für das gemeinsame Essen mit. Wir erklären, was gesunde Ernährung bedeutet und wecken mit Projekten das Interesse an Essen und seiner Zubereitung.